Wörterbuch der selbstbestimmten Teilhabe

Dieses Wörterbuch soll ein Hilfsmittel für alle Menschen sein, die sich für die selbstbestimmte Teilhabe von Menschen mit Behinderungen interessieren. Es kann Ihnen zur Vorbereitung auf ein Beratungsgesprächs dienen, wenn Sie beispielsweise eine Leistung beantragen möchten. In erster Linie ist das Wörterbuch als ein Werkzeugkoffer gedacht, da Worte Werkzeuge zum selbstbestimmten Denken und Handeln sind.

Die Wörter werden in den Artikeln so erklärt, dass die deutschen Gesetze besser verstanden werden können. Es ist für die selbstbestimmte Interessen-Wahrnehmung aber auch wichtig, Behinderung als ein Menschenrechts-Thema zu betrachten. Deshalb wird zumeist auch beschrieben, wie die Wörter in der UN-Behindertenrechtskonvention gebraucht werden.

Dieser "Denkprozess" steckt hinter den Fragen, die man am Ende eines Artikels anklicken kann. Außerdem können wichtige Worte anklicken und gleich der entsprechende Artikel gelesen werden. Alles, was zum Weiterlesen angeklickt werden kann, ist unterstrichen.

Wir verwenden in diesem Wörterbuch den Begriff "Menschen mit Behinderungen“, nicht "Behinderte". Die Begründung dazu steht im Eintrag "Behinderung" (Artikel folgt).

Gerne können Sie uns über fachstelle@teilhabeberatung.de mitteilen, welche Begriffe aus dem Bereich Rehabilitation und Teilhabe Ihnen besonders wichtig sind, die wir als nächstes erläutern sollten.