Die Fragestellungen

Teilhabeberatung soll die Möglichkeiten von Menschen mit Behinderungen verbessern, ein selbstbestimmtes Leben zu führen und in den unterschiedlichsten Lebensbereichen Teilhabechancen zu verwirklichen.

Mit der Evaluation soll untersucht werden, inwieweit diese vom Gesetzgeber verfolgten Ziele erreicht werden und welche Bedingungen dazu beitragen, dass Teilhabeberatung erfolgreich ist.

Die Evaluation befasst sich u. a. mit folgenden Fragestellungen:

  • Welche Konzepte setzen die EUTB-Beratungsstellen um?
  • Wie entwickelt sich die Inanspruchnahme der EUTB-Beratungen durch unterschiedliche Zielgruppen?
  • Welche Wirkung haben Beratungen mit und ohne EUTB-Förderung auf die Teilhabesituation der Ratsuchenden? Welche besondere Wirkung haben dabei Peer Counseling-Angebote?
  • Inwiefern unterscheiden sich die EUTB-Beratungen qualitativ von anderen Beratungsangeboten für Menschen mit Behinderungen?
  • Welche Faktoren tragen zu einer positiven und nachhaltigen Wirkung von Teilhabeberatung bei?